Neustart an der Fritz-Erler-Schule nach Klasse 7?

Schicken Sie Ihr Kind bei uns mit wirtschaftlicher Kompetenz zum Abitur - noch sind einige Plätze in der 8. Klasse im kommenden Schuljahr frei!

Wie kommt eigentlich ein Kaufvertrag zustande? Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie funktioniert ein Unternehmen?

Mit solchen und ähnlichen alltagsrelevanten Fragestellungen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe des Fritz-Erler-Wirtschaftsgymnasiums, das mit Klasse 8 beginnt und in Klasse 13 nach sechs Schuljahren mit der Abiturprüfung endet.

Seit 50 Jahren als verlässliche Größe in der Pforzheimer Schullandschaft etabliert, bietet das sechsjährige Gymnasium der Fritz-Erler-Schule eine fundierte wirtschaftswissenschaftliche Grundbildung und bereitet Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 in sechs Jahren mit viel Praxisbezug und Fachkompetenz auf ein Studium oder einen späteren Beruf vor.

Schüler der Klassen 7 einer Haupt- oder (Werk-) Realschule bzw. einer Gemeinschaftsschule sowie eines Gymnasiums können mit einem guten Zeugnis am Ende des Schuljahres in diese Schulart überwechseln, so dass sie dann nach insgesamt 13 Jahren – vergleichbar mit dem G9- Gymnasium – die Allgemeine Hochschulreife und damit die schulischen Voraussetzungen für jede beliebige Studienrichtung erwerben.

Da für das kommende Schuljahr noch einige Plätze frei sind, werden aktuell noch Anmeldungen angenommen. Weitere Informationen finden Sie hier. Bei Fragen zu den Aufnahmebedingungen und zur Anmeldung kontaktieren Sie das Schulsekretariat