Information der Schulleitung

Schulleiter Herr Hoffmann

Liebe Schüler und liebe Eltern,

zunächst sind wir sehr froh, dass wir unsere knapp 500 Prüflinge aus den verschiedenen Schularten erfolgreich durch die Abschlussprüfungen führen konnten, teilweise wieder mit hervorragenden Ergebnissen. Wir sind dankbar, dass uns das Auftreten von Corona-Infektionen hier keinen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Allerdings sind wir uns auch bewusst, dass wir neben den ergriffenen Maßnahmen sicherlich auch Glück hatten. Außerdem haben Sie durch konsequentes Melden von Verdachtsfällen dazu beigetragen. Ich möchte mich nochmals bedanken, dass Sie Geduld gezeigt haben und uns damit die notwendigen Freiräume zum Handeln gelassen haben. Jetzt steht das neue Schuljahr bevor:

Folgende Eckpunkte gelten (kurz zusammengefasst) ab dem 14.09.2020 für Schulen allgemein:

Vorgehensweise der Fritz-Erler-Schule:

Eine letzte Bitte habe ich an Sie: Beim Unterschreiben der Zeugnisse war zu erkennen, dass einige Schüler bei nicht ausreichenden Noten aufgrund der besonderen Situation versetzt werden. Trotz intensiver Beratung wurde oft auf ein „unschädliches“ Wiederholen verzichtet. Die Aussage „wir probieren es mal“ macht mir Sorgen. Wir müssen mit Ihnen gemeinsam die Leistungen im neuen Schuljahr von Beginn an genau verfolgen, um zu verhindern, dass viele Schüler in einer Sackgasse landen. Bitte nehmen Sie bei Bedarf rechtzeitig mit den Fach- und Klassenlehrern Kontakt auf. Wir werden dies auch tun.

Ich hoffe, dass Sie Gelegenheit haben, sich in nächster Zeit zu erholen und Kraft zu schöpfen – ich wünsche es Ihnen.

Viele Grüße aus der Fritz-Erler-Schule

Martin Hoffmann
Oberstudiendirektor
Schulleiter