Aufnahmevoraussetzungen und Aufnahmeverfahren

Aufnahmevoraussetzungen

  1. Voraussetzung für die Aufnahme in die Eingangsklasse des dreijährigen Wirtschaftsgymnasiums ist entweder

    • ein mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss, Fachschulreife), wobei die Durchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens die Note „befriedigend“ (3,0) betragen und in jedem dieser Fächer mindestens die Note „ausreichend“ erzielt sein muss, oder

    • das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder Klasse 11 des Gymnasiums.
  2. Eine Aufnahme ist grundsätzlich nur möglich, wenn bei Schuljahresbeginn das 19. Lebensjahr oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet ist. Alle Schulplätze werden in einem zentralen Abgleichverfahren durch das Regierungspräsidium Karlsruhe vergeben.

Aufnahmeverfahren

  1. Online-Anmeldung

    Führen Sie die Online-Bewerbung im zentralen Online-Portal des Kultusministeriums durch. Diese ist möglich vom 20.01.2020 - 02.03.2020 und umfasst:

    • Registrierung
    • Eingabe der Bewerberdaten und der Vorbildung
    • Bewerbungsziele auswählen und priorisieren
      Achtung: Dies gilt auch für die verschiedenen Profile am WG. Zum Beispiel kann das Profil "Internationale Wirtschaft" als Erstes gewählt, das Profil "Finanzmanagement" als Zweites und das "Klassische Profil" als Drittes. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, an der Fritz-Erler-Schule aufgenommen zu werden.
    • Daten prüfen und Antrag ausdrucken

    Nützliche Informationen finden Sie im Bewerberleitfaden.

  2. Abgabe der Anmeldeunterlagen

    Nachdem Sie die Online-Anmeldung durchgeführt haben, müssen Sie bis spätestens 02.03.2020 der Schule, die Sie als erste Priorität gewählt haben, folgende Anmeldeunterlagen persönlich oder postalisch vorlegen:

    • Unterschriebener Ausdruck der Online-Bewerbung (bei Minderjährigen ist auch die Unterschrift eines Erziehungsberechtigen notwendig). Der Einlesecode unten links muss gut lesbar sein!
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses/der Halbjahresinformation

    Wenn Sie unterschiedliche Bewerbungsziele ausgewählt haben, müssen Sie Ihre Unterlagen eventuell noch an anderen Schulen vorlegen. Diese Schulen sind im Aufnahmeantrag gekennzeichnet (auch hier Abgabefrist 02.03.2020).

    Wenn Sie die Prioritäten Ihrer Bewerbungsziele ändern oder neue Bewerbungsziele hinzufügen wollen, ist dies bis zum Ausdrucken des Aufnahmeantrags online möglich. Nach Ausdruck des Aufnahmeantrags ist eine Prioritätenänderung online bis zum 20.07.2020 zu beantragen. Ein weiteres Bewerbungsziel kann ebenfalls online hinzugefügt werden (nur bis zum 02.03.2020 fristgerecht, danach nachrangig auf Warteliste).

  3. Benachrichtigung

    Die Schule, bei der Sie eine vorläufige Zusage für einen Schulplatz erhalten, sendet Ihnen bis zum 25.03.2020 eine schriftliche Benachrichtigung per Post zu.

    Diese Schule ist im weiteren Verfahren für Sie zuständig. Die Zusage ist vorläufig. Sie stellt das Bewerbungsergebnis ausgehend von den in der Regel vorgelegten Halbjahresnoten dar. Für die endgültige Platzvergabe am Schuljahresende sind jedoch die Noten im Abschluss- bzw. Jahreszeugnis maßgeblich.

    Sie erhalten eine vorläufige Absage, wenn Sie auf der Nachrückliste geführt werden. Dann erfüllen Sie zwar die Aufnahmevoraussetzungen, würden aber zu diesem Zeitpunkt (noch) keinen Schulplatz bekommen. Die Schule, von der Sie bis zum 25.03.2020 eine schriftliche Benachrichtigung erhalten, ist im weiteren Verfahren für Sie zuständig.

    Wenn Sie nicht mehr am Bewerberverfahren teilnehmen wollen, müssen Sie bzw. Ihre Erziehungsberechtigten dies der für Sie zuständigen Schule unverzüglich schriftlich mitteilen.

  4. Zeugnisabgabe

    Ein Schulplatz kann nur vergeben werden, wenn das Abschlusszeugnis oder Jahreszeugnis vorliegt. Wenn Sie Ihr Zeugnis noch nicht abgegeben haben, müssen Sie bis spätestens Donnerstag, 30.07.2020 eine beglaubigte Kopie Ihres Zeugnisses oder einen Notenauszug an Ihrer zuständigen Schule vorlegen Die Vorlage kann als Postversand an die Schule, Einwurf in Briefkasten der Schule, Fax an die Schule oder als Upload über BewO erfolgen. Die für Sie zuständige Schule ist die Schule, von der Sie im März eine Benachrichtigung über Ihren vorläufigen Schulplatz erhalten haben.

    In diesem Jahr können das Zeugnis oder der Notenauszug - wenn Sie diese beispielsweise erst am 29.07.2020 erhalten - auch in BewO hochgeladen werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Bewerberleitfaden unter "Schritt 6 Endnoten fristgemäß an der Schule vorlegen". Bitte beachten Sie, dass auch der Upload bis spätestens 30.07.2020 erfolgen muss. Eine beglaubigte Kopie ihres Zeugnisses muss der Schule dann innerhalb von 3 Wochen nachgereicht werden und spätestens am 31.07.2020 vorliegen.

    Liegen Ihre Noten nicht bis Donnerstag, den 30.07.2020 an der zuständigen Schule vor, kann Ihnen im Verteilungslauf kein Schulplatz zugewiesen werden.

  5. Bekanntgabe des endgültigen Aufnahmeentscheids

    Sie erhalten nach dem zentralen Verteilungslauf am Donnerstag, 06.08.2020 eine E-Mail, dass der Verteilungslauf in BewO stattgefunden hat und die zuständige Schule online in Ihrem BewO-Account angezeigt wird. An diesem Tag können Sie die Benachrichtigung über Ihren endgültigen Schulplatz in BewO herunterladen.

    Loggen Sie sich dazu mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort in BewO ein. Das PDF-Dokument "Verteilergebnis.pdf" wird auf der Überblicksseite in BewO zum Download dargestellt.

    Drucken Sie diese Benachrichtigung im Falle einer Zusage aus. Die Zusage enthält eine Erklärung zur Schulplatzannahme. Diese Erklärung der Schulplatzannahme und ggf. die Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, beglaubigte Zeugnisse) sind der aufnehmenden Schule innerhalb von 3 Wochen, spätestens am 31.08.2020 vorzulegen.

  6. Zentrale Aufnahme (findet in diesem Jahr – coronabedingt – ausschließlich online statt!)

    Der Aufnahmetag an der Fritz-Erler-Schule findet im Jahr 2020 ausschließlich in digitaler Form statt, d.h. die Schulplatzannahme, Wahl der Wahlpflicht- und Wahlfächer, sowie die Abfrage weiterer statistischer Daten erfolgt in BewO.

    Loggen Sie sich hierzu in BewO ein. Den Button „Wahlfächer“ finden Sie auf der Übersichtsseite. Beachten Sie, dass die digitale Schulplatzannahme bis Freitag, 07.08.2020 12 Uhr erfolgt sein muss. Danach können wir Ihren Schulplatz an mögliche Nachrücker und Bewerber auf der Warteliste vergeben. Unabhängig von der digitalen Schulplatzannahme muss die beigefügte Bestätigung innerhalb von 3 Wochen an der Schule vorliegen.

  7. Busfahrkarten

    Formulare zur Beantragung des Schüler-Abo liegen am 03.08., 04.08. und 08.09.2020 in der Zeit zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr im Atrium der Fritz-Erler-Schule aus.

    Schüler/innen, die eine Fahrkarte beantragen wollen, werden gebeten, sich ein Antragsformular abzuholen. Füllen Sie dieses Formular vollständig aus – vergessen Sie dabei nicht, Ihre Bankverbindung anzugeben. 

    Das gelbe Deckblatt dient als Ersatzfahrschein bis zur Ausgabe der Fahrkarten, der rosa Durchschlag ist Ihre Quittung. Bitte trennen Sie beides vom Formular ab und schicken Sie das Antragsformular mit Unterschriften (bei Minderjährigen ist das Formular auch von den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben) und einem aktuellen Passfoto an das Sekretariat der Fritz-Erler-Schule.

  8. Schulbeginn

    Alle in das dreijährige wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium aufgenommenen Schüler/innen finden sich am Dienstag, 22.09.2020, 8:00 Uhr an der Fritz-Erler-Schule ein.

    Schüler/innen des Profils „Internationale Wirtschaft“ werden in Raum 431 eingeschult,

    Schüler/innen des Profils „Finanzmanagement“ werden in Raum 432 eingeschult,

    Schüler/innen des Profils „klassisch“ treffen sich zur Klasseneinteilung im Atrium.